ARD Radiofestival 2010 – Hörspiel-Programm

Veröffentlicht am: Juli 9, 2010 | Keine Kommentare

Im vergangenen Jahr fand im Sommer das erste ARD Radiofestival statt. Wer letztes Jahr schon mithörte, konnte ein wirklich hochkarätiges Programm erleben. Um so erstaunlicher, dass die großen Feuilletons kaum ein Wort über dieses große Ereignis verloren. Auch dieses Jahr wird es wieder ein ARD Radiofestival geben, das entschied sich schon im Dezember letzten Jahres. Allerdings ist das Festival auch bis heute noch nicht erkennbar in den großen Feuilletons angekommen – und das, obwohl es schon in zwei Wochen startet! Hoerspiele-kostenlos.de freut sich daher besonders, das Festival mit seinem bemerkenswerten Programm kurz vorstellen zu dürfen. Ein ganz besonderes Augenmerk legen wir dabei – wie sollte es anders sein – auf das Hörspielprogramm des ARD Radiofestivals 2010.

ARD-Radiofestival: Programm & Hörspiele

ARD Radiofestival 2010 (Quelle: ardradiofestival.de)

Hören kann man das ARD Radiofestival 2010 auf den Sendern WDR3, MDR Figaro, hr2, RBB Kulturradio, BR2, Nordwestradio (RB), NDR Kultur, SR2 KulturRadio und SWR2 in der Zeit vom Samstag, den 17. Juli bis zum Samstag, den 11. September 2010 – und das jeden Tag unmittelbar nach den 20 Uhr-Nachrichten (jeweils bis 24 Uhr). Abschluss des Festivals ist am 11.09. eine gemeinsame Übertragung der “Last Night of the Proms” des englischen Senders BBC. Bei einer derartigen Marathon-Sendestrecke von acht Wochen ist klar, dass den Hörerinnen und Hörern ein umfangreiches Programm geboten wird. Auch wenn der Schwerpunkt des Programms nicht primär auf dem Genre Hörspiel liegt, sind selbstverständlich beim ARD Radiofestival Hörspiele in Hülle und Fülle zu hören.

Das vollständige Programm des ARD Radiofestivals 2010 findet man auf der Webseite des Festivals: ardradiofestival.de. Hier kann man über eine Auswahl von Reitern die verschiedenen Programmpunkte ansteuern: Oper, Konzert, Lesung, Jazz und “Große Stimmen, große Namen”. Die für Hörspiel- und Hörbuch-Fans interessanten Punkte sind hierbei “Lesung” und “Großen Stimmen…”. Ein Klick auf dieses Genre offenbart ein Hörspiel-Programm, das sich wie die Lektüreliste eines Deutsch-Leistungskurses liest: Lessing, Goethe, Schiller, Büchner oder Kleist. Stichwort: Klassikerpflege. Für die gesamte Spielzeit des Radiofestivals lassen sich diese Klassiker immer Sonntags ab 22:05 Uhr hören. Das sind nicht nur literarische Klassiker, sondern eben auch Hörspielklassiker, die überwiegend in den 1950er Jahren produziert wurden. Die großen Stimmen, die es dabei zu hören gibt, lesen sich wie ein Who is who der Szene: Rolf Henninger, Hans Quest, Klaus Kinski oder Franz Kutschera, um nur die bekanntesten Hörspielsprecher ihrer Zeit zu nennen.

Im Bereich Hörbuch bzw. Lesung gibt es mit Guy de Maupassants Bel-Ami (1885) einen hochanspruchsvollen Programmpunkt. Gelesen wird der Roman von Christoph Bantzer. Auch Hörspielsprecher und –macher stehen beim Radiofestival häufig im Gespräch. Rolf Boysen, der vielen aus Hörspiel- und Hörbuch-Produktionen bekannt sein dürfte, ist z.B. im Zuge des Festivals in einem Gespräch mit Anna Hartwich zu hören.

Wünschenswert wäre noch ein zeitgenössischeres Hörspielprogramm im Radiofestival gewesen, das sich intensiv mit neuen Hörspielen auseinandersetzt und v.a. die Protagonisten und Hauptverantwortlichen der Szene näher vorstellt. Es bleibt zu hoffen, dass das ARD Radiofestival 2011 diesen Schwachpunkt in der Programmgestaltung korrigieren wird. Bis dahin wünscht hoerspiele-kostenlos.de allen Hörerinnen und Hörern des ARD Radiofestivals gute Unterhaltung!


Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar!





Hörbücher:

audible.de

Top-Hörspiele:






Werbung:

Über:

hoerspiele-kostenlos.de ist ein privater Blog, der Ratschläge gibt, wo man Hörspiele kostenlos hören kann.