Emily Brontë: Sturmhöhe – Hörspiel

Veröffentlicht am: Dezember 5, 2012 | 1 Kommentar

Bis heute herrscht unter Literaturwissenschaftlern große Uneinigkeit, wie dieses Werk von Emily Brontë (ihr einziger Roman) einzuordnen ist. Für die einen ist es der großartigste, emotionalste und sprachgewaltigste Roman des gesamten 19. Jahrhunderts, für die anderen ist es romantischer Kitsch, der das Lesen nicht lohnt. Der Autor dieser Zeilen möchte nicht verhehlen, dass er sich eher zum ersten Lager zählt und den Roman – bereits unzählige Male gelesen – sehr bewundert und für ein Meisterwerk des Viktorianischen Zeitalters hält. Aber an dieser Stelle soll es natürlich weniger um Emily Brontës Sturmhöhe (engl.: Wuthering Heights) gehen, als um das fast 3-stündige Hörspiel, das auf diesem Roman basiert und das in der Weihnachtszeit 2012 (genauer: am 19. und 26.12.) Radiopremiere haben wird. Hoerspiele-kostenlos.de hat einen ersten Blick auf das Hörspiel Sturmhöhe geworfen, auf die Sprecherinnen und Sprecher und auf die Macher.

Emily Brontë, Sturmhöhe

Bevor wir uns jedoch ganz dem Hörspiel Sturmhöhe widmen, eingangs ein paar kurze Worte zu Emily Brontë und ihrem Roman Sturmhöhe. Emily war die jüngste der drei Schriftsteller-Schwestern. Ihre beiden älteren Schwestern Anne (Romane: Die Herrin von Wildfell Hall und Agnes Grey) und Charlotte (Romane u.a.: Jane Eyre und Villette) schrieben Romane, die eher dem literarischen Realismus zuzuordnen sind, während Emilys Sturmhöhe eher in der Tradition romantischer Romane steht. Anders jedoch als die sehr ‘domestizierten’ Romane Jane Austens geht es bei Emily um wilde und ungezähmte Leidenschaft, die zuweilen auch schmerzliche und sogar brutale Züge annimmt.

Der zentrale Konflikt des Romans ist die unerfüllte Liebe zwischen Cathy Earnshaw und dem Findelkind Heathcliff. Beide leben auf dem nordenglischen Gut Wuthering Heights (dt.: Sturmhöhe) glücklich als Kinder zusammen. Als sie älter werden, verstärkt sich das emotionale Band zwischen ihnen noch mehr, besonders, da Cathys älterer Bruder Hindley als Gutsherr Heathcliff das Leben zur Hölle macht. Hindley lässt das Gut zudem nach dem Tod seiner Frau zusehends verwahrlosen, so dass Cathy einen Heiratsantrag von Edgar Linton, dem Erben des wohlhabenden Guts Thrushcross Grange unten im Tal, als Ausweg aus ihrer geringen sozialen Stellung sieht. Heathcliff bekommt Wind von Cathys Plänen und verlässt wütend das Gut Sturmhöhe. Daraufhin erkrankt Cathy sehr stark und Edgar Linton kümmert sich um sie. Kurze Zeit später heiratet Cathy Edgar.

Heathcliff kehrt einige Jahre darauf nach Sturmhöhe zurück. Er hat seinen Weg in der Welt gemacht und ist nun reich und ein Gentleman. Doch Cathy erwartet inzwischen ein Kind von ihrem Ehemann Edgar; sie ist daher nicht bereit, ihn für Heathcliff zu verlassen. Hier beginnt das eigentliche Drama des Romans. Der grausame Heathcliff beschließt, sich systematisch an der Familie Linton zu rächen. Dazu heiratet er Edgars Schwester Isabella, der er das Leben zur Hölle macht. Die Situation spitzt sich zu, als Cathy kurze Zeit darauf im Kindbett stirbt. Ihre Tochter überlebt und trägt den Namen ihrer Mutter: Catherine.

Heathcliff ist inzwischen neuer Herr von Sturmhöhe. Sein Stiefbruder Hindley stirbt im Alkoholdelirium, seine Frau Isabella stirbt ebenfalls. Heathcliff nimmt deren Kinder, also Hindleys Sohn Hareton und seinen eigenen Sohn Linton zu sich nach Sturmhöhe. Als schließlich auch nach vielen Jahren Edgar stirbt, fällt sein Besitz an seinen nächsten männlichen Erben, in diesem Fall also seinen Neffen Linton, der ebenfalls verstirbt, so dass Thrushcross Grange nun an den nächsten männlichen Verwandten von Linton fällt: Heathcliff.

Der vermietet das Gut an einen jungen Mann namens Lockwood (den Erzähler des Romans). Dieser stattet eines Nachts Sturmhöhe einen Besuch ab und wird Zeuge eines merkwürdigen Ereignisses (das im Roman ganz zu Beginn geschildert wird): Der Geist von Heathcliffs großer Liebe Cathy erscheint (zumindest ist Heathcliff selbst davon überzeugt) und fleht um Einlass. Heathcliff ist davon so schockiert, dass sein Trieb zum Bösen bzw. zur Rache erlischt. Catherine (also Cathys Tochter) verliebt sich in ihren Cousin Hareton (also Hindleys Sohn), was Heathcliff nun nicht mehr zu verhindern trachtet. Völlig entkräftet stirbt Heathcliff schließlich und der Kreis der Misshandlung ist durchbrochen.

Was den Roman zu einer schwierigen Lektüre macht, sind die verschachtelten Erzählungen. Die Rahmenerzählung ist der Bericht des außenstehenden Lockwoods. Die Binnenerzählung ist eine Erzählung von Nelly Dean, der Haushälterin auf dem Gut Sturmhöhe, die Lockwood von den früheren Ereignissen berichtet und in ihrer Erzählung weitere Figuren als ‘Erzähler’ ihrer jeweiligen Geschichten zu Wort kommen lässt. Das kreiert verschiedene Ebenen der Unzuverlässigkeit. Möglicherweise tischt Nelly Dean dem jungen Lockwood auch eine frei erfundene oder zumindest stark übertriebene Geschichte auf? Das ist zumindest nicht endgültig zu bestimmen und so bleibt der Roman auch beim x-ten Wiederlesen noch immer packend und spannend.

Sturmhöhe: Hörspiel (2012)

Der Roman Sturmhöhe wurde von Kai Grehn für den Rundfunk bearbeitet, der zuletzt Henry D. Thoreaus Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat für das Radio bearbeitete und seinen Schwerpunkt generell auf der Hörspiel-Bearbeitung literarischer Klassiker hat: Ernst Jünger, Heinrich von Kleist, Charles Baudelaire, Hans Henny Jahnn, Herta Müller, Alfred Döblin, Friedrich Hölderlin, William S. Burroughs, William Blake oder Franz Kafka, um nur einige wenige zu nennen. Die Hörspielmusik wurde von Anne Clark und Murat Parlak komponiert. Sie vertonten zu diesem Zwecke Gedichte von Emily Brontë (während Sturmhöhe Emily Brontës einziger Roman blieb, trat sie, anders als ihre Schwestern, auch als Lyrikerin hervor). Das Hörspiel wurde in Zusammenarbeit von NDR und SWR produziert.

Unter den Sprecherinnen und Sprechern finden sich zahllose bekannte Schauspieler/innen und Hörspielsprecher/innen wieder. So etwa die Schaubühnen-Schauspielerin Jule Böwe, die in diesem Hörspiel die Rolle der Cathy Earnshaw spricht. An ihrer Seite der leidenschaftlich-grausame Heathcliff, gesprochen vom Theater- und Filmschauspieler Alexander Fehling (bekannt v.a. aus dem Spielfilm Goethe!). Ferner wirken mit der Adolf-Grimme-Preisträger Sebastian Blomberg (Lockwood), Theaterschauspielerin Bibiana Beglau (Nelly Dean), Hörspiel- und Hörbuchsprecher Jens Wawrczeck (bekannt v.a. als ‘Peter Shaw’ in den Drei ???-Hörspielen) (Linton) und viele andere.

Das Hörspiel Sturmhöhe wird in zwei Teilen im Radio gesendet, der erste Teil am 19.12., der zweite Teil am 26.12. 2012, jeweils um 20 Uhr auf NDR Kultur. Ab Januar 2013 ist das Hörspiel auch auf CD beim Hörverlag erhältlich.


Kommentare

Eine Antwort zu “Emily Brontë: Sturmhöhe – Hörspiel”

  1. Dudley Z. Garner
    Juli 31st, 2013 @ 16:26

    zurecht ein meisterwerk David R*** (25. Juni 2013) wenn es eine lehre gibt, die ich aus diesem buch ziehen kann, dann diese: stell niemals standesdünkel und anderen kokolores der liebe zweier junger menschen in den weg. was nämlich alles geschehen kann, wenn ein charakterstarker mensch früh in seinem leben in seinem innersten verletzt und ihm seine liebe genommen wird, das kann in diesem buch schmerzlich miterlebt werden. über viele jahre hinweg leiden zwei familien unter den auswirkungen und das epizentrum heathcliff schindet, schlägt und wütet wie ein berserker. im grunde eine zutiefst moralische geschichte – aber frau bront� setzt das alles auf eine moderne art und weise um, die bereits kafka vorwegnimmt: die protagonisten taumeln von einer misere in die nächste, fast mathematisch aufgebaute labyrinthe des irrsinns, fast würde ich sagen “die bürokratie der psychosen” nimmt hier form an. besonders schön ist das “heraufarbeiten” aus den tiefen der zeit in die gegenwart des “basiserzählers”, der (dem leser ähnlich) über den labyrinthen steht, dazu das arbeiten mit rekursiven multiplen erzählebenen… bei aller tragik schimmert in dem buch auch ein sehr subtiler humor durch, weil die ausweglosigkeiten teilweise sehr konstruiert wirken (und es von den protagonisten aus psychologischen gründen auch sind) – ein glücklich außenstehender durchblickt das natürlich und kann teilweise schmunzeln, auch wenn das dann einfriert, wenn man sich wie in einem spiegel selbst in manchen figuren erkennt. alles in allem zurecht ein stück weltliteratur und ein meisterwerk!

Hinterlasse einen Kommentar!





Hörbücher:

audible.de

Top-Hörspiele:






Werbung:

Über:

hoerspiele-kostenlos.de ist ein privater Blog, der Ratschläge gibt, wo man Hörspiele kostenlos hören kann.