Wie entsteht ein Hörspiel? Zwei Beispiele

Veröffentlicht am: Juli 24, 2010 | Keine Kommentare

Den meisten Hörspiel-Hörerinnen und -hörern ist oftmals gar nicht genau bewusst, wie so ein Hörspiel eigentlich entsteht. Eventuell haben die Hörspielfreunde eine ungefähre Ahnung davon, denken an ein kleines Studio mit einem Aufnahmeraum, der mit Schaumstoff isoliert ist, einem Schneideraum, in dem riesige Maschinen rumstehen, mit Knöpfen und Rädchen – alles getrennt durch eine große Glasscheibe. Das trifft auf viele Hörspielstudios sicherlich zu. Aber wie sieht es aus mit Skript, Drehbuch, Takes, Aufnahmen, Rollenverteilung, Casting… ein Hörspiel auzunehmen ist schließlich ein komplexer Prozess. Wir präsentieren zwei kleine Beispiele, die zeigen, wie so ein Hörspiel entsteht (weitere Beispiele folgen in Kürze): eine Making-Of-Collage eines Mundarthörspiels auf WDR 5 (31.07. um 21:05 Uhr in der Sendereihe “Land und Leute”) und eine sehr detaillierte und mit Hörbeispielen versehene Making-Of-Sequenz aus dem Hörspiel Drizzt – Die Saga Vom Dunkelelf, Folge 8.

Making of … Mundarthörspiel

Zugegeben, Mundarthörspiele sind nicht jedermanns Sache. Aber es ist sicherlich eine lohnende Angelegenheit, das rheinländische Mundarthörspiel anzuhören und sich vorweg über das kurzweilige Feature über die Entstehung des Hörspiels zu informieren. Der Rheinländer wäre hierbei natürlich kein Rheinländer, wenn das ganze Feature bzw. die gesamte Collage nicht mit einer gehörigen Portion Unernst durchzogen wäre. Das tut der Sache aber keinen Abbruch und macht Achtung Aufnahme… nicht weniger interessant. Nähere Informationen zu diesem Making of Mundarthörspiel gibt es auf der WDR-Seite Land und Leute.

Die Saga vom Dunkelelf – wie ein Hörspiel-Dämon entsteht

Die Saga vom Dunkelelf-Bücher, die Freunden des Fantasy-Genres sicherlich ein Begriff sind, werden seit einigen Jahren von dem jungen Label LAUSCH zu faszinierenden Hörspielen gemacht. Diese sind zwar nicht kostenlos (und passen daher nicht ganz in diesen Blog über kostenlose Hörspiele hier), aber das Label ist bekannt dafür, sehr viel Kontakt zu den Fans zu halten und dabei auch immer gerne einige Blicke hinter die Kulissen zu gewähren.

So zum Beispiel in dem kleinen Beitrag “The Making of Errtu in Drizzt 08″ (siehe hier). In diesem Beitrag werden die 5 Schritte ausführlich beschrieben, die in mühevoller Arbeit zu einer kurzen Szene im Hörspiel Die Verschlungenen Pfade führen. Jeder Schritt veranschaulicht durch Screenshots und Hörbeispiele, wie arbeitsintensiv selbst eine so kurze und vergleichsweise einfache Szene in der Hörspielproduktion ist.

Von der bloßen Sprachaufnahme, über die Sprachbearbeitung, das Hinzufügen von Raumhall, das Verwenden von Metalizer-Effekten und das sog. Panning, bis hin zur fertigen Abmischung der Szene mit Sound und Musik… ein langer Weg, viel Arbeit und am Ende: ein wahrer Hörgenuss.

Die beiden o.g. Beispiele sind sicherlich ein guter Einblick in die Arbeit, die nötig ist, um ein Hörspiel zu erstellen. Wir werden auf diesem Blog in Zukunft weitere Beispiele geben, die die Entstehung eines Hörspiels näher beschreiben. Falls jemand gute Linktipps hat, kann er sie einfach als Kommentar zu diesem Beitrag hinterlassen.


Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar!





Hörbücher:

audible.de

Top-Hörspiele:






Werbung:

Über:

hoerspiele-kostenlos.de ist ein privater Blog, der Ratschläge gibt, wo man Hörspiele kostenlos hören kann.